Zwillingsschwangerschaft
  • Letzte Artikel

  • Kategorien

  • « | Home | »

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 1)

    Von Christian Reuter | 7.März 2012

    Bei meinen Recherchen im Internet habe ich einen sehr interessanten Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen gefunden, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Da dieser Bericht etwas länger ist, werde ich ihn unterteilen und hier auf unserem Blog als Artikelserie veröffentlichen. Ich möchte dazu sagen, dass nicht ein Wort aus diesem Bericht aus meiner Federstammt. Ich veröffentliche das Geschriebene sozusagen in der Originalfassung und werde lediglich das Inhaltsverzeichnis weglassen, da die Überschriften ja in den einzelnen Artikeln enthalten sind.

    Zwillinge stillen

    Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen

    von Stefanie Bertsch September 2004

    „ Zwillinge werden Sie nicht lange stillen können.“ „Mein Sohn musste nach der Geburt fünf Tage in die Kinderklinik, da habe ich gleich abgestillt.“ „Zwillinge stillen – ob Sie das wohl schaffen werden?“ Mit diesen Aussagen einer Hebamme, einer Mutter und eines Arztes wurde ich in den ersten Tagen nach der Geburt unserer Zwillinge konfrontiert. Jetzt, über ein Jahr später, weiß ich, dass man auch Zwillinge ein halbes Jahr voll stillen kann, und das, nachdem sie mehrere Wochen in der Kinderklinik zugebracht haben und dort mit der
    Flasche ernährt wurden.

    Ich habe einige Stillbücher und –broschüren gelesen, aber nur wenig zum Thema „Stillen von frühgeborenen Zwillingen“ gefunden. Deshalb möchte ich aufschreiben, was wir mit den Zwillingen in Bezug auf das Stillen erlebt haben. Dies soll zum einen ein Erfahrungsbericht sein, der Eltern, die Zwillinge erwarten oder ein frühgeborenes Kind haben, Mut machen soll, es mit dem Stillen zu probieren und sich nicht von scheinbar unüberwindlichen Schwierigkeiten abhalten zu lassen. Zum anderen möchte ich ein paar Tipps und Hinweise geben, die ich so nicht in den Stillbüchern gelesen habe und die ich aber ziemlich hilfreich finde.

    Ich möchte noch deutlich machen, dass ich ein medizinischer Laie bin. Ich habe mir zwar einiges angelesen und diesen Erfahrungsbericht nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben, aber er kann keine Beratung durch eine Hebamme, eine Stillberaterin oder einen Arzt ersetzen.
    Wer diesen Bericht erhalten hat und mich etwas fragen, etwas mit mir diskutieren möchte oder einfach Lob oder Kritik äußern will, kann mir gerne eine email schicken: stefanie.bertsch@gmx.de
    Ich würde mich auch sehr freuen, wenn mein Bericht jemandem geholfen hat und ich einfach durch eine kurze Nachricht davon erfahren würde.

    Kurzer Überblick über das erste Jahr

    Unsere Zwillinge Pascal und Johannes wurden im Juli 2003 in der 34. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt geboren. Johannes wog 2300g, Pascal 1300g. Beide konnten selbst atmen, mussten aber eine Woche im Brutkasten verbringen, danach kamen sie ins Wärmebettchen. Johannes wurde dann nach zweieinhalb Wochen mit 2500g aus der Kinderklinik entlassen, Pascal nach vier Wochen mit 2100g. Für beide Kinder habe ich zunächst Milch abgepumpt.

    Johannes konnte schon in der Klinik gelegentlich an die Brust gelegt werden, zu Hause bekam er weiterhin abgepumpte Milch aus dem Fläschchen, wurde dann immer häufiger angelegt und konnte zehn Tage später ausschließlich mit der Brust ernährt werden. Pascal war in der Klinik noch zu schwach, um an der Brust zu trinken. Jedes Mal, wenn ich ihn anlegen wollte, schrie er wie am Spieß. Dies setzte sich zu Hause wochenlang fort; die abgepumpte Milch aus dem Fläschchen trank er, die Brust wurde angebrüllt. Die einzelnen Methoden, mit denen wir versuchten, Pascal an die Brust zu gewöhnen, möchte ich weiter unten näher beschreiben. Schließlich schafften wir es dann doch: Nach zehn Wochen konnten wir endlich die gemietete Pumpe an die Apotheke zurückgeben.

    Ich habe die Zwillinge sechs Monate voll gestillt, dann mit der üblichen Beikost begonnen. Beide haben deutlich länger gebraucht, sich an neue Kost zu gewöhnen, als es in den einschlägigen Ratgebern steht. Noch Monate nach der Einführung einer neuen Breimahlzeit aßen sie diese nur teilweise und wollten anschließend gestillt werden. Trotzdem konnte ich nach dem Mutterschutz, der bei Zwillingen ja zwölf Wochen dauert, plus die Zeit, die sie zu früh kamen, wieder arbeiten gehen. Es war zwar nur eine Viertelstelle, und dies mit dem Stillen in Einklang zu bringen, war organisatorisch schwierig und ohne Papa und Omas nicht zu bewältigen, aber ich würde es jederzeit wieder so machen

    Inzwischen sind die Zwillinge 14 Monate alt und essen am Familientisch mit, morgens werden sie aber noch gestillt. Auch wenn sie mal von Bauchweh oder anderen Dingen geplagt werden, ist Stillen der einzige wirksame Trost.

     

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 1)

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 2)

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 3)

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 4)

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 5)

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 6)

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 7)

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 8)

    Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 9)

    Topics: Der Alltag mit Zwillingen | 3 Kommentare »

    3 Kommentare to “Zwillinge stillen – Erfahrungsbericht über das Stillen von frühgeborenen Zwillingen (Teil 1)”

    1. Annika meint:
      7.März 2012 at 16:47

      Das macht mir sehr viel Mut es mit dem stillen zu versuchen :-) wenn meine Twins da sind :-)

    2. Christian Reuter meint:
      13.März 2012 at 08:26

      Logisch, versuche es auf jeden Fall!!! Und natürlich freuen wir uns auch über Berichte deiner Erfahrungen ;-)

    3. Sonja meint:
      22.Oktober 2012 at 18:38

      Ich kann es auch nur jeder Zwillingsmama empfehlen, das Stillen auszuprobieren. Wie lange man die Kraft (und das Organisationstalent) hat durchzuhalten, liegt bei jedem einzelnen, aber es ist es wert! Der Anblick von zwei friedlich nuckelnden Babys ist einfach unbeschreiblich schön! Außerdem fand ich es immer viel praktischer als das ständige Fläschchen zubereiten und sterilisieren.
      Allerdings hatte ich einen leichteren Start, da meine Zwillinge nicht zu früh geboren wurden und von Anfang an ganz normal an der Brust trinken konnten. Respekt vor allen Zwillingsmamas, die abpumpen müssen und die Milch in die Klinik fahren!
      Also, Mädels: Lasst Euch nicht von dem Gerede anderer verrückt machen: Zwillinge zu stillen ist möglich, die Milchmenge passt sich an!
      Ich wünsche Euch allen wunderschöne Momente mit Euren Zwillingen, genießt sie!!!

    Kommentare