Schlafprobleme in der Zwillingsschwangerschaft – Das kann helfen! (Teil 1)

Im vorangegangenen Artikel haben wir die Thematik der Schlafstörungen bei einer Zwillingsschwangerschaft aufgegriffen und erklärt, welche Ursachen Schlafprobleme haben können. Nun möchten wir euch Anregungen und Tipps geben, welche Möglichkeiten ihr habt, eure Nächte etwas angenehmer zu gestalten.

Schlafstörung durch Wadenkrämpfe

Viel Bewegung wie zum Beispiel Radfahren, Schwimmen oder Spazieren gehen,  ist wohl die beste Prophylaxe gegen Wadenkrämpfe.  Beinmassagen können ebenso hilfreich sein wie Wechselduschen mit kaltem und warmem Wasser. Die Mehreinnahme von Magnesium und Kalzium (auch als Präparate) durch viel Gemüse und Milch verhindern die Häufung von Wadenkrämpfen. Am besten ihr achtet in der Nacht darauf, dass eure Beine immer gut gewärmt sind. Ich empfehle euch nachts dicke Strümpfe zu tragen, weil das die Durchblutung fördert.  Falls es nun doch mal zu einem Wadenkrampf kommt, dann versucht die Fußspitzen des betroffenen Beines mit der Hand in Richtung Knie zu ziehen. Dazu greift ihr am besten an euren Fußballen.  Falls euch der Bauch in der fortgeschrittenen Schwangerschaft behindert,  gibt es eine andere Möglichkeit: stellt euch in Schrittstellung (wobei das betroffene Bein hinten ist), das Knie muss durchgestreckt sein, die Fußspitzen zeigen gerade nach vorne. Nun lehnt ihr euch mit dem Oberkörper etwas vor. Somit bekommt ihr Dehnung in die Wade und der Krampf löst sich.

Einschlafprobleme durch Ängste

Wie schon erwähnt, wird vielen Müttern mit einer Zwillingsschwangerschaft das Einschlafen durch Zukunftsängste erschwert. Nun, diese Ängste lassen sich natürlich nicht komplett eliminieren,  aber es ist möglich sie ein wenig abzuschwächen und ihnen positiver zu entgegnen. Hierbei ist es sehr wichtig, dass ihr euch mit Frauen und Müttern auseinandersetzt, die ähnliche Sorgen quälen oder Vergleichbares erlebt haben. Der Ausspruch „geteiltes Leid ist halbes Leid“ kommt nicht von ungefähr. Wendet euch vertrauensvoll an eure Hebamme, die euch gerade bei fachlichen Fragen auch nach der Geburt hilfreich zur Seite stehen kann. In manchen Städten gibt es sogar Hebammen die sich auf Zwillingsschwangere besonders einstellen. Sie bieten spezielle Geburtsvorbereitungskurse an, in denen auf die besondere Situation,  zwei gleichalte Kinder versorgen zu müssen,  eingegangen wird. Auch wenn diese Kurse nicht in jeder Region angeboten werden, möchte ich euch nahelegen in jedem Fall einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen, denn hier habt ihr die Möglichkeit eure Ängste zu schildern und ein objektives Feedback zu bekommen.  Meldet euch bei den bekannten Zwillingsforen an oder sucht einen Zwillingsstammtisch auf. Hier gibt es viele Zwillingsmütter, die euch bereitwillig mit vielen Tipps unterstützen und oft kleine Tricks kennen, die euch das Schwanger sein erleichtern. Fangt an zu lesen, denn lesen ermüdet ungemein. Bevor ihr euch ins Bett legt, an die Decke starrt und mit dem Grübeln beginnt, schnappt euch lieber ein entspannendes Buch aber am besten keines über Zwillingsschwangerschaften, das könnte unter Umständen weitere Fragen aufrufen ;-). Falls ihr nachts wach werden solltet und nicht wieder einschlafen könnt, dann steht lieber kurz auf und trinkt zum Beispiel etwas. Heiße Milch mit Honig macht müde! Versucht es wirklich so zu sehen, dass das Bett NUR Ort zum Schlafen ist! Sobald das Grübeln beginnt, steht auf und legt euch wieder, wenn ihr erneut müde genug zum Schlafen seid. Ich habe mich nachts besonders einsam gefühlt. Ich hatte das Gefühl alle Welt schläft und niemand außer mir ist wach. Außerdem hat mich der Anblick der Uhrzeit verrückt gemacht! Denn wenn man einfach nur herumliegt vergeht die Zeit elendig langsam. Ich habe alle Uhren somit verbannt, denn wenn keine da ist schaut man auch nicht rauf J. Ein Wundermittel für mich war in der gesamten Schwangerschaft meine geliebte Badewanne. In der Nacht hat sie mir die Zeit vertrieben und mich müde gemacht. Außerdem half sie mir mit den ewigen Übungswehen klarzukommen und ich fühlte mich leicht wie eine Feder. Na ja fast… Probiert es mal aus, wenn ihr eine habt. Vielleicht ergeht es euch auch so?!

 

Zwillingsschwangerschaft – An Schlaf ist nicht zu denken?!

Schlafprobleme in der Zwillingsschwangerschaft – Das kann helfen! (Teil 1)

Schlafprobleme in der Zwillingsschwangerschaft – Das kann helfen! (Teil 2)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Schwangerschaft und Geburt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.